Laternenfest im Montessori-Kinderhaus

Jede Menge Aufregung gab es am Dienstagabend um 17.00 Uhr in der Evang. Kirche:
Das Montessori-Kinderhaus hatte sich zum Martinsgottesdienst eingefunden. Alle Kinder von  3-6 Jahren durften mit ihren selbstgestalteten Laternen die Kirche ausleuchten. Gemeinsam wurden Laternen- und Martinslieder gesungen, die Vorschüler hatten zwei lange Gedichte gelernt und trugen diese souverän vor.


Alle Eltern freuten sich über die Darbietungen ihrer Kinder.
Anschließend trafen sich nur die Kinder vor der Kirche und zogen mit den Erzieherinnen zur Kita.
Unterwegs wurde noch einmal gestoppt , um ein Laternenlied zu singen. Vor der Kita konnten alle Kinder noch einmal St. Martin auf dem Pferd bewundern und ihm noch ein Liedchen singen.
Danach gingen alle in die Einrichtung zum gemeinsamen Abendessen

In der Krippe gab es ein Meer von Lichtern…
Am Freitag, 14.11.14 trafen sich alle Kinder der Krippe mit Eltern, Omas usw. vor der neuen Kita.
 „Ich geh mit meiner Laterne…“ schallte es dann durch die Au. Begleitet vom Posaunenchor zogen alle Beteiligten mit den bunten Laternen durch die Nacht. Vor der Montessori- Kita gab es noch ein Abschlusskonzert.
In gemütlicher Runde konnten alle Würstchen und Gulaschsuppe genießen und den Abend ausklingen lassen.
Die Kinder standen an diesem Abend im Mittelpunkt, genossen das Leuchten ihrer Laternen und leckere Lebkuchen. Die Eltern freuten sich über eine gelungene V eranstaltung.
Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützt haben, mitgeholfen haben und so die Abende zu gelungenen Erlebnissen werden ließen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok