Brandschutzerziehung in der Kita Auenzwerge

In den letzen Wochen haben die Kinder der Kita Auenzwerge viel erlebt. Unter dem Thema „Helfende Berufe“ fanden Angebote wie Basteln, Geschichten und Erzählungen sowie Besuche statt.

Die Bundespolizei stellte zur Besichtigung zwei Polizeibusse sowie Funkgeräte und Ausrüstung zur Verfügung.

Hier konnten die Kinder im Spiel eine Täterverfolgung üben, Hüte und Helme aufsetzen und das Blaulicht anmachen.
Um Gefahren im Kindergarten vorzubeugen, z. B. stoßen, ausrutschen, Sand werfen, behandelten die Kinder das Thema mit Hilfe von Bilderkarten, um mögliche Unfälle zu verhindern. Hierzu kam ein Rettungswagen in die Kita und wurde kindgerecht vorgestellt und erklärt. Die „Auenzwerge“ durften sich alles anschauen, Fragen stellen und sich auf die Liege legen, um mögliche Ängste zu nehmen.
Zum Thema Brandschutz besuchte Frau Jäger von der FFW Emtmannsberg die Vorschulkinder und gestaltete zwei Vormittage. Hier konnten die Kinder Erfahrungen mit dem Feuer (Anzünden einer Kerze) sammeln und das Absetzen des Notrufes üben. Sie konnten anhand eines Übungstelefons mit der „Leitstelle“ telefonieren.
Zum Abschluss dieses Themas übten alle Kinder einen Feueralarm und räumten das Gebäude, um für einen Notfall gerüstet zu sein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok