Johanniskraut, Malve und Co

Die Kinder des Montessori - Kinderhauses durften im Juli einiges über Wildkräuter, Tee und Öle lernen.

Gemeinsam mit der Apothekerin Frau Sylvia Raab fühlten, schnupperten und kosteten wir uns durch die Welt der Kräuter. Von Schafgarbe, Lindenblüte, Süßholzwurzel war alles dabei.

So erfuhren sie zum Beispiel, wobei Spitzwegerich hilft, wie man die rote Farbe im Tee zusammenbringt, dass Frauenmantel gut für Bauchweh ist und Johanniskraut auf die Haut rote Punkte zaubert.


Nach dem theoretischen Teil durften die Kinder selbst ein Johanniskrautöl herstellen und jeder durfte sich mit Mörser und Schälchen ein Teepulver kreieren und dieses mit nach Hause nehmen.

An dieser Stelle wollten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Frau Raab bedanken, die diesen Vormittag für die Kinder zu einem wunderbaren Erlebnis machte.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.