Immer wieder kommt ein neuer Frühling . . .

. . . nicht nur in der Kindertageseinrichtung Auenzwerge in Weidenberg

„Immer wieder kommt ein neuer Frühling . . .“ tönte es vielstimmig aus den Morgenkreisen der Kinderkrippe Auenzwerge. Im März wurde es endlich wieder richtig sonnig und die Kinder verbrachten viel Zeit an der frischen Luft.

Kleine Ausflüge wurden unternommen: So machte sich beispielsweise eine Gruppe auf zum Einkauf für die gemeinsame Brotzeit. Auf unserem Spielplatz tobten die Kleinen gerne und begeisterten sich für das Erwachen der Natur. Der Besuch eines Amselpaares im Garten erfreute alle sehr und das Lied „Alle Vöglein sind schon da!“ war folglich eines der Lieblingslieder in den Frühlingswochen. Endlich ließ sich die Sonne wieder blicken und sogleich zog es auch die Kindergartenkinder förmlich an die Luft. Trotz Sonnenschein mussten die Kinder sich noch warm und wasserfest anziehen. Singend und tanzend bewegten sie sich zu dem Lied: „Immer wieder kommt ein neuer Frühling . . .“

Der Winter wird nun nicht mehr vermisst, vielmehr wird nun der Frühling und die warme Jahreszeit  herbeigesehnt. Alle warten auf ihn und spüren mit den wärmenden Sonnenstrahlen seine treibende Kraft. Die Freude sich draußen zu bewegen zeigte sich in der ungebremsten Energie der Kinder: z.B. Hänge hoch und runter zu klettern oder zu krabbeln, das unermüdliche Balancieren über umgestürzte Baumstämme. Nach Regengüssen pantschen und matschten die Kinder in den zurückgebliebenen Pfützen.

Auch sonst gab es in der Natur viel zu entdecken.  Da gab es die große Menge an Maulwurfhügel auf der Wiese zu sehen, umgestürzte „Biberbäume“ und eine ganze Menge Frühlingsboten wie z.B. Schneeglöckchen, Krokusse und vereinzelt entdeckten die Kinder auch Gänseblümchen.

Die Jungs wurden leicht übermütig und wollten ihre Kraft an jungen Bäumchen erproben, indem sie diese ausreißen wollten. Hier mussten wir sie bremsen. Mit dem Hinweis, dass wir Bäume brauchen, weil sie unsere Luft säubern, ließen die Jungs von ihrem Vorhaben ab.

Anfang März bekam der Kindergarten Besuch vom Verkehrspolizisten. Er besprach mit den Vorschulkindern das richtige und sichere Verhalten im Verkehr. Bei unseren Spaziergängen konnten die Kinder ihr erlerntes Wissen erproben und vertiefen und gleich einmal in der Praxis üben.

Und wenn die Kinder dann doch einmal zur Ruhe kamen und es unter ihnen still wurde, dann waren auch die Vögel zu hören, wie sie klopfend und zwitschernd den Frühling begrüßten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.