Montessori-Kinderhaus im März

Wir erlebten jedes Wetter
Egal welches Wetter war, die letzten Wochen verbrachten wir mit den Krippenkindern des Montessori-Kinderhauses an der frischen Luft. Wir erlebten jedes Wetter. Zuerst schneite es kräftig, wir konnten Schlitten fahren gehen und Schneeberge erklimmen.

Doch plötzlich war der Schnee weg! Die Sonne hatte den Schnee wieder weggeschmolzen. Auch im Regen unternahmen wir regelmäßige Spaziergänge. Die Kinder patschten mit Freude durch jede Pfütze.

Im Morgenkreis sangen wir von den Vögeln, vom Frühling und erzählten von den Schneeglöckchen und Krokussen. Es gab so viel zu entdecken. Die Kinder fanden die Frühjahrsblüher, wir besuchten die Enten und eroberten den AWO-Spielplatz. Natürlich durften auch unsere wöchentlichen Besichtigungen unserer Kindergartenbaustelle nicht fehlen. Voller Interesse schauten die Kinder dem Bagger zu. Zu unserer großen Überraschung hatte sogar der Osterhase schon ein paar Eier verloren, die die Kinder begeistert sammelten und sich gleich schmecken ließen.



Osterstündchen und Bibelstündchen
Pünktlich zur Fastenzeit wollen wir den Kindern etwas über das Leben und Wirken Jesu erzählen. Aus diesem Grund initiierten wir mit den Kindern 2 aufeinander aufbauende und aneinander anknüpfende Projekte, das Bibel- und das Osterstündchen. Zuerst hören die Kinder im Kreis viele verschiedene Geschichten rund um Jesus. Durch Beteiligung der Kinder in vielfacher und verschiedener Weise soll Jesu Leben und Wirken erfahrbar gemacht werden. So dienen umfangreiche Legebilder, Lieder und Sinnesspiele als Möglichkeiten die Botschaft Jesu ganzheitlich zu erfahren und gemeinsam besinnlich Gemeinschaft zu erleben. Daran knüpft dann unmittelbar das Osterstündchen an. Dort wird zusammen jeden Tag ein großes sehr weitläufiges Legebild, etappenweise ergänzt und vervollständigt, der Ostergarten. Dabei spielen noch elementarer die Themen Frühling, Leben, aber auch Tod und die Kerninhalte des christlichen Glaubens eine Rolle. Auch hier sollen die Kinder durch intensive Beteiligung die große Freude der Osterbotschaft möglichst ganzheitlich erleben und verinnerlichen können. Das Ganze wird auch wieder untermalt und ergänzt durch Lieder, Fingerspiele usw. sowie gemeinsame Aktivitäten, wie beispielsweise das Anpflanzen einer eigenen Blume für jedes Kind.

Ein herzliches Dankeschön auch in dieser Hinsicht an den Elternbeirat für die Osterspenden. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.